Rahmen oben
Rahmen rechts
Seitenkopf




»›Hauptsächlich‹ für dich ›vorgehalten‹« »würden«
hier offenbar die »[Er]zeugnisse«:

Vorsicht!

Deutschland »Kurzvorstellung« […] 20.02.2017 (»PDF«; < 2,6 »MB«.)
»Spiegel« 1 (Via 4shared »4shared«.)
»Spiegel« 2
(Via Amazon Cloud Drive »›Amazon‹ ›Cloud Drive‹«.)
»Spiegel« 3
(Via Dropbox »Dropbox«.)
»Spiegel« 4
(Via Google Drive »›Google‹ ›Drive‹«.)
»Spiegel« 5
(Via MediaFire »MediaFire«.)
»Spiegel« 6
(Via Mega »Mega«.)
»Spiegel« 7
(Via Microsoft OneDrive »›Microsoft‹ ›OneDrive‹«.)

(Jegliche »Spiegel« »verwiesen« auf »›Kurzvorstellung‹-›Alternativquelle‹«, wider »›Versorgungsengpässe‹ der ›Ausprägung‹«.)  

Vereinigtes Königreich “short ‘introduction’” […] XX-XX-XXXX (“PDF”; not yet “available”.)

Frankreich « bref ‹ présentation ›» […] XX/XX/XXXX (« PDF »; pas encore « disponible ».)




»Pressefotoangelehntes«? »Pressefotoangelehntes«!

Pressefoto  
384 × 576 »Bildpunkte« groß, oder 720 × 1080 »Bildpunkte« groß.


Um auch eine »Anbieterkennzeichnung« »in der ›ganzen Angelegenheit‹« »›vorgenommen‹ ›zu haben‹«, diese »Angaben«.

Kristof Middendorf
Michel-Erhart-Weg 15
89081 ULM
ALLEMAGNE


elektronische »Postsache« (Falls es deinerseits zudem eine »bezügliche ›elektronische Postsache‹« »gäbe«.)


Des »Weiteren« »verblieben« Facebook »Facebook«, Google+ »Google+«, RSS »›RSS‹-›Feed‹« und Twitter »Twitter« »ihrer ›Einrichtung‹ nach« die »zugehörigen
(…, ›bemühten‹ …) ›Nachrichtenkanäle‹«.


Ferner »abschließend« noch
(…, als »Ausgeleit« sozusagen, …) einige »rechtliche ›Hinweise‹«.



____________________

Das »irgendwo mal ›aufgeschnappte‹« »geschätzteste ›Erzählstück‹« von mir (Und »gewiss nicht ›nur‹« von mir.) »wäre« übrigens »folgendes«:

Sebastianus S., altgedienter Priester im Namen des Herrn, abermals die Messfeier haltend, verlautbarte: »Brecht das Brot und verteilt es unter den Armen.« Ein, ausgerechnet was Glaubensfragen anbelangt noch unsichererer, Neuzugang der versammelten Gemeinde steckte daraufhin, unmittelbar nachdem er die weisenden Worte aus gewähnt berufenem Mund vernommen hatte, ohne zu zögern ihm ja für solche Sachen liebere Zeigefingerspitze der Rechten weit schlundwärts, würgte so das unlängst zuvor zum Frühstück genossene Backwerk größtenteils wieder ans Tageslicht in seine zu einer kleinen Schüssel geformte Fläche der Linken heraus, und schmierte sich zu allem Überfluss auch noch anschließend die anverdaute Masse, tatsächlich eine ganzheitliche Heilwirkung davon erwartend, mehr oder weniger gehälftelt in beide Achselhöhlen, knapp vorbei am indessen bereits eigens dafür selbsthändisch gelockerten Ausgehkittel. Alsbald nun dringendst Waschbedürftiger vom ob der jüngsten Geschehnisse vor Ort sichtlich sehr erstaunten Gottesmann dann über gewaltigen Irrtum aufgeklärt worden war, stimmte er ins inzwischen schon sich eingestellt habende schallende Gelächter um ihn herum ernüchtert mit ein. »Gib uns entsprechenden Bescheid doch vorsorglich!« Wie zerknirscht geäußert nahm die Andacht ihren weiteren Lauf; zahlenmäßig jetzt zwar leicht verringert, aber immerhin.


(Dieses als ein »›Angebot‹ zur ›heiteren Zeitüberbrückung‹« an dich, bis sich das »Laden« »›hiesigens PDFs‹ deiner ›Wahl‹« aus dem »Internet« bestimmt vollständig *»›HOPPLA‹!«, »hüstelnd«.* »›komplettiert‹ hat«, und als ein »eindrückliches (…, obgleich wohl ›frei erfundenes‹ …) ›Beispiel‹« dafür, was für »unvorteilhafte ›Folgen‹« sich daraus »›ergeben‹ können«, wenn man etwas nicht »ganz klar ›ausdrückt‹«, also zumindest stellenweise in seinen »gemachten ›Ausführungen‹« »missdeutbar« »ist«. (»Stichwort«: »›fehlinterpretiert‹ werden«.))


[»Nach ›oben‹«.]

Seitenabschluss